Raziol - Zibulla & Sohn GmbH, Iserlohn

Razioli - Unser Maskottchen der Raziol - Zibulla & Sohn GmbHRaziol-News

und es läuft wie geschmiert!

Gewinn Innovationspreis und ein neuer Messestand waren Höhepunkte der Blechexpo 2017

Geschrieben von Hellmich, Tobias am . Veröffentlicht in Messen und Veranstaltungen

Messeteam der Raziol Zibulla & Sohn GmbH

 

Die Blechexpo 2017 in Stuttgart war für Raziol mit vielen Highlights verbunden. Ein neuer Messestand mit zahlreichen Exponaten, hohes Besucheraufkommen und eine besondere Auszeichnung für eine Neuentwicklung in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Physikalische Messtechnik (Fraunhofer IPM) umrahmten gelungene vier Messetage.

 Raziol Messestand auf der Blechexpo

Auf einem vollständig neu gebauten Messestand präsentierte Raziol seine Produkte und Serviceleistungen rund um die Schmierungstechnik auf über 200m² Standfläche. Interessierte Fachbesucher hatten damit die Gelegenheit, sich am Stand 8407 in Halle 8 mit dem Raziol Team vor Ort persönlich auszutauschen und ausführlich über Raziol zu informieren.

Raziol Award Gewinn Simski Bednarek

Zusammen mit dem Fraunhofer IPM erhielt Raziol für einen gemeinsam entwickelten Laserscanner zur bildgebenden Belöungsmessung eine besondere Auszeichnung. Das System wurde auf der Messe mit dem »Award zur Blechexpo« in der Kategorie »Prozesskontrolle und Qualitätssicherung« prämiert. In Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut entwickelte Raziol einen Laserscanner, mit dem erstmals direkt in der Fertigungslinie ein vollflächiges Befettungsbild der gesamten Blechoberfläche erstellt werden kann. Dazu rastert ein UV-Laser die Blechoberfläche punktweise ab, indem das Laserlicht mithilfe eines Polygonspiegels über die gesamte Blechbreite quer zur Vorschubrichtung bewegt wird. Unter UV-Licht zeigen die meisten in der Blechverarbeitung verwendeten Öle eine starke Fluoreszenzaktivität. Eine spektrale Auswertung der Fluoreszenzsignale gibt Aufschluss über Dicke und Homogenität der Ölschicht und liefert kontrastreiche Messbilder. Sowohl Trockenschmierstoffe als auch Öle für Umformung und Korrosionsschutz können ohne Vorbehandlung gemessen werden.

Raziol F Scanner Fraunhofer

Das System erzeugt 400 Messlinien pro Sekunde. Bei einem Blechvorschub von zwei Metern pro Sekunde ergibt sich so ein Linienabstand von 5 Millimetern. »Mit dieser hohen Ortsauflösung können wir den Ölauftrag erstmals vollflächig in der Fertigungslinie prüfen«, erläutert Dr. Albrecht Brandenburg, Leiter des Projekts am Fraunhofer IPM. »Falls notwendig, kann gezielt nachbeölt werden, denn die Auswertung der Messdaten erfolgt in Echtzeit.«

Raziol und Fraunhofer IPM haben das Messsystem gemeinsam in Sprühanlagen integriert. Der Spezialist für Schmierungs- und Beölungstechnik hat damit eine 100-Prozent-Qualitätskontrolle und eine echte Prozessregelung bei der Blechbeölung etabliert. In einem Kurzvideo wird Funktion und Aufbau der Innovation dargestellt. »Die Beölungs-Messdaten sind ein wertvolles Gut auch im Hinblick auf die vernetzte Produktion der Zukunft: Sie werden für uns und unsere Industriepartner eine zunehmend wichtige Rolle in den intelligenten Prozessketten der Industrie 4.0 übernehmen«, ist sich Raziol-Geschäftsführer Georg Gisbert Zibulla sicher. Der »Award zur Blechexpo« ist ein Innovationspreis der Fachzeitschriften Blechnet und MM MaschinenMarkt. Er wird im Rahmen der Fachmesse Blechexpo verliehen. Die Jury besteht aus Fachredakteuren beider Magazine. Sie vergibt den Preis in sechs verschiedenen Kategorien.

Raziol AwardGewinn FraunhoferIPM

Für die Entwicklung und Implementierung eines Inline-Messsystems zur Blechbeölung erhielten Fraunhofer IPM und die Raziol Zibulla & Sohn GmbH den »Award zur Blechexpo 2017« Von links: Karl Bednarek, Torsten Simski (Raziol), Philipp Holz, PD Dr.-Ing. Albrecht Brandenburg (Fraunhofer IPM), Mechthild Zibulla (Geschäftsführerin Raziol) und Georg Gisbert Zibulla (Geschäftsführender Gesellschafter Raziol). © VBM, Sebastian Hauenstein

 

Raziol Kundengespräch Maier

Auf dem Messestand boten zahlreiche weitere Live-Präsentationen den Besuchern die Möglichkeit das Thema <<Schmierungstechnik>> aktiv erlebbar zu machen. So konnten beispielsweise Reibkennwerte am Raziol Tribometer 5000 ermittelt werden, die Aufschluss über die Leistungsstärke von Schmierstoffen geben. Der Modellversuch am Tribometer 5000 ermöglicht die Simulation der Reibungsverhältnisse bei der Blechumformung mit Bestimmung des Reibungskoeffizienten μ zwischen Werkzeug und Material im Flachbahnprinzip. Durch die Variation der Systemparameter (z. B. Schmierstofftypen, Blech- und Werkzeugwerkstoffe sowie deren Oberflächen, Beschichtungen und Rauheiten) und der technologischen Parameter (z. B. Geschwindigkeit, Flächenpressung, Belastungsfall, Temperatur, Auftragsmenge, ...) werden praxisnahe Versuchsbedingungen gewährleistet.

Nachfolgend haben wir noch einige Messeimpressionen von der Blechexpo 2017 mit Raziol zusammengestellt:

Raziol Bilderkarussel1 Blechexpo

 

Raziol Bilderkarussel2 Blechexpo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen